Skip navigation

Dieser Text wurde gestern an alle Abiber versendet, deren Kontaktdaten wir ausfindig machen konnten:

Liebe Abiber,

allem Anschein nach sind Yvonne L. und ihre zwei Kinder Ende Januar verstorben (http://trauer.rp-online.de/14152664). Wir konnten bisher nicht aus erster Hand bestätigen, dass es sich um „unsere“ Yvonne handelt, aber alle Details, vom Geburtsdatum in der Todesanzeige bis zu Hinweisen auf die Ethnizität in entsprechenden Zeitungsartikeln (www.rp-online.de/region-duesseldorf/langenfeld/nachrichten/das-waren-super-freundliche-leute-1.2689288, www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/der-tod-einer-familie-1.887915) sprechen leider mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dafür.

Auch wenn die Beisetzung laut Medienberichten bereits im engsten Familienkreis stattgefunden hat, wollen wir den Angehörigen – gerne auch stellvertretend für die gesamte Stufe – unsere Anteilnahme zum Ausdruck bringen und sie mit einem finanziellen Beitrag zur Grabpflege in dieser unvorstellbar schwierigen Zeit unterstützen. Wer sich über die Karte oder finanziell beteiligen möchte, meldet sich bitte unter mail@abiber97.de [...]*.

Dirk D., Sabrina, Dilek und Yannick

*Die Kontoinformationen, die in der Nachricht enthalten waren, wurden für den Post auf der Website entfernt. Wer spenden möchte, wendet sich bitte an oben genannte Emailadresse und bekommt dann alle nötigen Informationen zugesandt. Deadline für eine Beteiligung ist der 26. Februar 2012.